Glocken zum Ostermontag

Der Engel sprach zu den Frauen: Geht eilends hin und sagt seinen Jüngern: Er ist auferstanden von den Toten. Und siehe, er geht vor euch hin nach Galiläa; da werdet ihr ihn sehen.

Matthäus 28, 5.7

Ökumenisches Glockenläuten zum Osterfest

Die evangelischen und katholischen Kirchen in NRW rufen alle Gemeinden auf, am Ostersonntag von 9.30-9.45 Uhr die Glocken zu läuten – als öffentlich wahrnehmbarer Ausdruck der österlichen Freude über den Sieg des Lebens gerade in Zeiten der Corona-Krise. Bundesweit wird dann von 12.00 bis 12.15 geläutet.