Glocken: Von Kaster nach Osthofen

Glocken

Der Legende nach reisen (wohl in Form einer ökumenischen Pilgerfahrt) alle Glocken am Gründonnerstag nach Rom, um dann in der Osternacht heil wieder von dort zurückzukehren; unterdessen hört man MinistrantInnen mit Ratschen zum katholischen Gottesdienst rufen. Auf den Weg gemacht haben sich jetzt auch die Glocken des Martin-Luther-Gemeindezentrums in Kaster

– wenn auch (noch) nicht auf den Weg nach Rom, sondern nach Osthofen bei Worms, um dort die meiste Zeit des Jahres Dienst zu tun. Die katholische Kirchengemeinde Osthofen hat die beiden mit dem Rückbau des Turms in Kaster funktionslos gewordenen Bronze-Glocken erworben, um sie fortan in St. Remigius erklingen zu lassen (zusammen mit einer weiteren Glocke aus Innsbruck wird es ein schöner C-Moll-Akkord).

Glocken läuten in Osthofen am 30.09.2018

Nach der Abholung in Kaster am 3. Juli und  Begrüßung  in St. Remigius – Osthofen am 8. Juli, werden sie am 9. September 2018 um 10.00 Uhr vom Mainzer Weihbischof Bentz bei einem Pontifikalamt geweiht. Das Erstgeläut wird dann sein am 30. September 2018 beim Hochamt zum Patronatsfest, ab 10.00 Uhr.

 

 

 

 

 

 

Über das neue Geläut berichtet auch die Wormser Zeitung: (hier geht es zu dem externen Link)

Text und Fotos: Matthias Bertenrath

 

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.