Kulturkirche Bedburg lädt ein zum Liederabend

Liederabend

Herzliche Einladung zum Liederabend mit Christine Hoffmann, Sopran, und Rimma Hahn, Klavier, am

Freitag, 23. Februar, 20.30 Uhr,

in der Kulturkirche Bedburg, Langemarckstraße 26. Auf dem Programm stehen Solo-Lieder des 19. und 20. Jahrhunderts.

Der Eintritt kostet 7 Euro, ermäßigt 5 Euro. 

Dieses Konzert werden Sopranistin Christine Hoffmann, die wohl niemandem mehr vorgestellt werden muss, haben wir ihre großartige Stimme  schon mehrfach genossen, und unserer Organistin und Pianistin Rimma Hahn am Klavier gestalten.

So werden Sie Arien aus Oper, Operette und Musical, Lieder von J. Brahms, G. Gershwin, F. Doelle und “Der Barbara-Song” von K. Weill  hören.

Rimma Hahn präsentiert außerdem Klavierwerke von F. Chopin, S. Rachmaninow, C. Debussy, G. Gershwin.

Wir freuen uns mit Ihnen auf ein weiteres musikalisches Event in unserer Kulturkirche.

Karten gibt es an der Abendkasse.

Rimma Hahn

Rimma Hahn absolvierte die Ausbildung zur Klavierlehrerin, Solistin und Korrepetitorin in der
Kunstschule und anschließend im Musikalisch-Pädagogischen Institut in Russland.
Die Ausbildung zur Organistin und Chorleiterin hat sie bei Frau G. Schaarwächter in 2002 gemacht.
Nun arbeitet R. Hahn seit 2002 als Organistin an der Friedenskirche Bedburg, führt aber auch ihre
Tätigkeit als Klavierlehrerin fort, indem sie als Dozentin in Klaviermusik an der
Jugendkunstmusikschule Köln angestellt ist.
Ferner veranstaltet Rimma Hahn mehrmals im Jahr verschiedene Konzerte, in denen sie als Solistin
an der Orgel oder am Klavier, sowie auch zusammen mit anderen Künstlern auftritt.
Dazu gehörten in den letzten Jahren auch Konzerte in der Antoniterkirche und St. Aposteln in Köln,
Konzerte an der Klais-Orgel in St. Audomar Frechen und Alt St. Ulrich, sowie Konzerte in Österreich:
an der Bruckner-Orgel im Stift St. Florian und an der Mooser-Orgel im Spital am Pyhrn.
Als Klavierlehrerin möchte sie, dass Kinder und Erwachsene Spaß am Klavier haben. Aus diesem
Grunde arbeitet sie mit Musik von Klassik bis Jazz, für jeden Geschmack.

Quelle: http://www.kinderforum-frechen.de/pdf/Rimma%20Hahn.pdf

Christine Hoffmann

Die im Schwarzwald geborene Sopranistin Christine Hoffmann studierte an der Musikhochschule Köln Opern- und Konzertgesang.

Als freischaffende Opernsängerin übernahm sie bereits diverse Opernengagements, so u.a. am Theater Solingen und am Teo-Otto-Theater in Remscheid. Unter der Regie von Igor Folwill, Wolfgnag Quetes und Lise Stumpfögger sang sie Partien wie die Mutter in Humperdincks ‚Hänsel und Gretel‘, Ariadne in ‚Ariadne auf Naxos‘ von Richard Strauss, Golde in ‚Der Fiedler auf dem Dach‘ von Jerry Bock oder auch die Rolle der Monica in Gian Carlo Menottis ‚Das Medium‘.

Konzertante Aufgaben führten Christine Hoffmann u.a. in die Tonhalle Düsseldorf (Mendelssohn „Ein Sommernachtstraum“, Philharmonische Gesellschaft Düsseldorf), in das Konzerthaus Solingen (Oper-und Operettengalen), in das Opernhaus in Damaskus/Syrien (Mendelssohn „Paulus“), nach Polen (Bruckner f-moll Messe) und durch das gesamte Bundesgebiet.

Eine ihrer großen Leidenschaften ist das Erarbeiten musikkabarettistischer Bühnen-Programme zusammen mit dem Bariton Achim Hoffmann und dem Pianisten Jori Schulze-Reimpell. Hierbei werden mit Hilfe der Opern-, Operetten und Chason- Literatur skurrile Geschichten erzählt. Inspiriert dazu wurde sie durch eine gemeinsame WDR Radio-Produktion zum Mozartjahr 2006 mit dem Kabarettisten Herbert Feuerstein (WDR5 Redaktion Michael Lohse) im kölner Klüngelpütz Theater, in der Christine Hoffmann Mozartlieder begleitet von der Pianistin und Liedspezialistin Elsbietha Kalvelage beitrug.

An der Jungen Oper Münster ist Christine Hoffmann u.a. als Brünnhilde in der Produktion „Wagners RING für Kinder“ zu erleben.

Quelle:http://www.junge-oper-muenster.de/vitae/10/christine_hoffmann.htm

 

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.