Friedenskirche – Bedburg

Die Friedenskirche

(Langemarckstraße 20, 50181 Bedburg)

Friedenskirche BedburgDie Friedenskirche  in Bedburg steht in der Langemarckstraße, deren Name auf die Sinnlosigkeit des Krieges hinweist. Sie ist eine von zwei Kirchen im Pfarrbezirk Bedburg.

Der Glockenturm mit seinen drei Glocken,
ist schon von weitem zu erkennen.

Die Grundsteinlegung erfolgte im Jahr 1958. Ein festlicher Gottesdienst zur Fertigstellung wurde am 4. Oktober 1959 gefeiert.

Den Besucher erwartet ein schlichter Kirchenbau im Stil der 50er Jahre.

Mit der Empore bietet er Sitzplätze für 250 Personen.

Auffallend ist im hinteren Teil der Kirche ein Glasfenster mit dem Motiv der Arche Noah. Der Entwurf stammt von Viering und Schrenk. Ausgeführt wurde die Arbeit von der Firma Gassen in Düsseldorf.

Überzeugend ist die Akustik des Kirchenbaus. Mit der Orgel der Orgelbaufirma Peter, Köln bietet sie hervorragende Möglichkeiten für Kirchenkonzerte. Die Orgel hat 16 klingende Register und drei Werke (Hauptwerk, Schwellwerk und Pedalwerk).

Innenaufnahme der Friedenskirche mit AltarDer Gemeindegottesdienst findet regelmäßig sonntags um 10.30 Uhr statt. Parallel dazu feiern die Kindern in den anliegenden Gemeinderäumen ihren Gottesdienst mit dem Kindergottesdienstteam.

Familiengottesdienste, Passionsandachten und Kirchenkonzerte gehören zum Angebot der Gemeinde.